tavel

Lass dir von gefälschten Alkohol nicht deinen Urlaub ruinieren … oder sogar deine Gesundheit!

Mädels, ich will wirklich nicht als Debbie Downer um die Ecke kommen, aber ich muss euch dringend raten beim urlauben wirklich extra vorsichtig zu sein – zumindestens wenn ihr einen Boozy Bar hopping Trip geplant habt…

Urlaubszeit ist für die meisten von uns auch Partyzeit. Warum auch nicht? Wir rackern das ganze Jahr über fleißig vor uns hin, da haben wir uns einen boozy Bar hopping Trip wirklich mehr als verdient. Klar, ein Partyabend bringt immer die ein oder andere Begleiterscheinung mit sich (…und ich rede hier nicht von dem süßen Italiener in deinem Hotelbett…). Höllische Kopfschmerzen, die Wüste Gobi im Mund, ein entsetzliches Cabin Fever und extreme Lichtempfindlichkeit sind die morgendlichen Zeugen einer gelungenen Partynacht. Ein Kater kann wirklich fürchterlich sein – aber Mädels, es geht noch viel schlimmer.

Es gibt einige Bars, die grade an unseren favorisierten Urlaubsorten ansässig sind, die anstelle von richtigem Alkohol, Methanol in unsere Drinks schütten. Fakt ist, zwischen 1998 und 2008 hat sich die Zahl der konfiszierten Alkoholflaschen innerhalb der europäischen Union, von einer auf 250 Millionen erhöht! Das ist wirklich eine ganze Menge und die Wahrscheinlichkeit, dass du schon einmal gepanschten Alkohol zu dir genommen hast ist entsprechend hoch.  Vodka ist hiervon besonders stark betroffen. Die Herstellung von Methanol ist weniger aufwendig und daher kostengünstiger als die von echtem Alkohol. Leider ist Methanol aber auch sehr viel giftiger. Methanol kann Übelkeit, Kopfschmerzen, Atemprobleme, Blindheit und Leberversagen auslösen. In extremen fällen kann der Genuss von methanolhaltigen Getränken sogar zum Tod führen. Leider reichen hierfür schon fünf bis sechs Einheiten aus – eine Menge, die ihr an einem langen Partyabend locker zu euch nehmt.

Ihr müsst nun euren Urlaub nicht als Abstinenzlerinnen verbringen, aber vielleicht solltet ihr darüber nachdenken, euch beim Feiern in unbekannten Gebieten an Bier und Wein zu halten. Wenn eine Beachbar einen Vodka Red Bull oder einen Mojito zum absoluten Schleuderpreis anbietet, ist der Deal vermutlich zu gut um wirklich wahr zu sein. Das gute an einem Abend mit Wein und Bier ist zudem, dass ihr am nächsten Morgen meist noch fit genug für tolle Unternehmungen an eurem Urlaubsort seit. Und mal ganz ehrlich, ein bisschen Kultur, Strand und Umgebung ist doch neben der ganzen Feierei auch nicht schlecht 😉

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.